06201 - 290 92-14
info@lebendiges-weinheim.de

Der Verein

Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte

So fing alles an. Rosi Fuchs von Modehaus Wild, Doris Zehender von Blumenhaus Zehender sowie Werner Gerth von Kaufhaus Birkenmeier initiierten im Jahre 1978 gemeinsam mit einigen Einzelhändlern etliche Treffen, um zu überlegen, wie man Weinheim als Stadt und Einkaufsstadt für Kunden und Besucher attraktiver machen könnte. Nach vielen Gesprächen kam man zu dem Entschluss, einen Verein zu gründen, der sich zum Ziel setzt, die gestellten Anforderungen zu erfüllen.

Ein Ruck ging durch die Stadt und zahlreiche Einzelhändler und Kaufhäuser schlossen sich zum Verein „Lebendiges Weinheim e.V.“ zusammen, und der erste Vorstand nahm am 03. Oktober 1979 seine Tätigkeit auf. (Vorsitzende: Franz Ungruhe, Stellvertreter: Rosi Fuchs und Doris Zehender)

Man war sich einig, dass in Weinheim „Was los sein muss“, um Besucher und damit Kunden nach Weinheim zu bringen. Zahlreiche Aktionen wurden geplant und durchgeführt.

Die Weihnachtsbeleuchtung, die schon vor der Gründung präsent war, wurde weiter in der Adventszeit in der Innenstadt angebracht. Sie wurde im Jahr 2000 auf Initiative von Frau Ballhaus durch die Herrenhutersterne verschönert und ist seither nicht mehr wegzudenken. An Aktionen zur Weihnachtszeit fand das Weihnachtsbaum-schmücken mit Schulklassen große Resonanz. Ebenso kamen die großen Adventkalender, die gemeinsam mit dem Stadt-und Tourismusmarketing betreut wurden, sehr gut an. Rezeptbücher mit Weihnachtsrezepten und Stiefelaktionen, bei denen den Kindern ihre Stiefelchen gefüllt wurden, brachten Leben in die Stadt.

Ein weiteres Ereignis ist der Pflänzeltag, der von Anfang an ein fester Bestandteil der Aktionen war und ist. Mit ihm wird mit einem verkaufsoffenen Sonntag das Frühjahr in die Stadt geholt.

Über mehrere Jahre fand im Sommer eine große Modenschau, zunächst in der Stadthalle und später in der Innenstadt, statt. Diese Veranstaltung hat sich überholt.
Früh schon fand der Weinheimer Markt mit Marktschreiern unter Beteiligung der Ortschaften statt. Diese Veranstaltung, die großen Zulauf hatte, wandelte sich in den Weinheimer Herbst mit Provence – Markt um, ein Ereignis, das nicht mehr weg zu denken ist.

Nicht nur Veranstaltungen, sondern auch andere Aktionen zeichnen die Aktivitäten des Lebendigen Weinheim aus.

Mitglieder des Vereins übernahmen lange Jahre die Parkgebühren der Kunden und der Verein erreichte, dass in beinahe allen Parkhäusern eine Stunde gebührenfrei geparkt werden kann.

Mit auf Anregung des Vereins wurde im Jahr 2001 das Citymanagement gegründet, das seit 2004 unter dem Namen Stadt – und Tourismusmarketing firmiert.

Die Leiterin, Frau Maria Zimmermann, ist bei vielen Aktivitäten des Lebendigen Weinheim und im Vorstand engagiert. Dank ihres Einsatzes für die Ziele des Lebendigen Weinheim und der Stadt, wurde in den vergangenen Jahren sehr viel zum Wohle Weinheims und seinen Einzelhändlern erreicht.

Die verkaufslange Nacht und die verkaufsoffenen Sonntage werden anlässlich des Pflänzeltags und des Weinheimer Herbstes mit Provencemarkt vom Lebendigen Weinheim in Zusammenarbeit mit dem Stadt-und Tourismusmarketing veranstaltet. Sie finden größten Zuspruch und bringen viele Besucherinnen und Besucher in die Stadt. Die Gestaltung und Herausgabe des Einkaufsführers wird ebenfalls vom Lebendigen Weinheim gemeinsam mit dem Stadt-und Tourismusmarketing durchgeführt.

Bei der Erfolgsgeschichte müssen Frau Inge Baranowski, die 30 Jahre für den Verein in der Geschäftsstelle tätig war und Frau Ruth Kinzel die ihr 2011 folgte, erwähnt werden. Ohne das Engagement dieser Personen und dem hohen ehrenamtlichen Engagement des Vorstandes, wäre ein Wirken, wie es das Lebendige Weinheim für den Einzelhandel zusammen bringt, undenkbar.

Dr. Hans Wielinger


Print Friendly, PDF & Email