06201 - 290 92-14
info@lebendiges-weinheim.de

Damit der Sommer nie zu Ende geht

Der Weinheimer Herbst am 13. und 14. September bietet zahlreiche originelle Aktionen in der Weinheimer City

War das wirklich ein richtiger Sommer in diesem Jahr? Er hat jedenfalls noch etwas gutzumachen. Und in Weinheim wird er jetzt noch ein Stückchen verlängert – mit dem „Weinheimer Herbst“ , dem schon traditionellen verkaufsoffenen Erlebnissonntag in der Weinheimer City am Sonntag, 14. September und am gesamten Wochenende (13. und 14. September) mit einem südfranzösischen Provence-Markt in der Mittleren Hauptstraße.

Keine Frage, die Weinheimer Einzelhändler haben sich wieder jede Menge Aktionen einfallen lassen, um ihre Heimatstadt als Einzelhandelsstandort von der besten Seite zu zeigen. Veranstalter sind wieder der Verein „Lebendiges Weinheim“ sowie das Stadt- und Tourismusmarketing.
Besonders spannend: Auch der in Weinheim immer besonders attraktive „Tag des offenen Denkmals“ fällt in diesem Jahr auf den Sonntag, 14. September. Zahlreiche Denkmäler der Stadt, unter anderem der Rote Turm, die Peterskirche, die St. Laurentiuskirche und das Schloss, sind zur Besichtigung geöffnet.

Die Aktivitäten erstrecken sich über die ganze Innenstadt – vom Marktplatz über die Fußgängerzone mit ihren Plätzen, über Dürreplatz und Bahnhofstraßen-Atrium bis über das „Friedrichseck“ hinaus und in die Bahnhofstraße. Das Angebot ist bunt und individuell. Kunst- und Kulturschaffende sind wieder eingebunden: Die Künstlerin Maike Kreichgauer stellt in der Weinheim Galerie aus.

Überall werden die Einzelhandelsgeschäfte durch weitere Stände und Angebote unterstützt – zum Beispiel durch Schmuckdesign, Olivenholzprodukte, Plauener Spitzen, Spanische Öle, Perlenschmuck und mehr. Auf dem Marktplatz sind Bauernmarkt-Stände aufgebaut, auf dem Amtshausplatz stellen die Autohändler der Stadt ihre blitzenden Karossen aus.

In der Bahnhofstraße bespaßt die Kindersportschule KISS der TSG die Kinder mit Sport und Spiel. „Sport 65“ feiert eine Party zum 25-jährigen Bestehen und reduziert seine Waren in einem Schnäppchenzelt um bis zu 50 Prozent. Daneben präsentiert das italienische Modegeschäft „Azzuro Piu“ italienische Livemusik mit Pippo und Antonio Azzuro – eine echte Partymeile also.

Unweit davon zeigt die Volkshochschule afrikanische Trommeln und die Stadtbibliothek bietet bei einem Bücherflohmarkt Schnäppchen an. Und noch ein Jubiläum: 80 Jahre „Hosen Funder“ am Beginn der Mittleren Hauptstraße. Wer sich ein neues Beinkleid kauft, bekommt 15 Euro für seine alte Hose wieder raus.

Die Showbühne der Weinheimer Nachrichten lockt wieder auf dem Dürreplatz mit einem bunten Programm, „Kids at Sue“ in der Mittleren Hauptstraße bieten Kinderschminken und Kasperletheater an. Titel des Stücks: Kasperle und Gretel auf dem Provencemarkt. Das passt, weil den Sommer Südfrankreichs bringen definitiv wieder die Markthändler aus Weinheims südfranzösischer Partnerstadt Cavaillon in die Stadt, mit ihren Melonen und ihren Oliven, mit Salami, Knoblauch, Ölen, Seifen, Stoffen und all’ den anderen berühmten Spezialitäten der Provence.

Der Provence-Markt ist bereits am Samstag, 13. September von 10 Uhr bis 16 Uhr geöffnet, am Sonntag, dem eigentlichen „Weinheimer Herbst“ dann von 13 Uhr bis 18 Uhr. An den Toren der Stadt beteiligt sich auch das Einrichtungsgeschäft Micasa im Birkenauer Tal und erstmals auch der OBI im Fachmarktzentrum an der B3. Am Sonntag ist das Parken auf den oberirdischen Innenstadtparkplätzen kostenlos, ebenso bei Edeka und Aldi an der Bergstraße sowie am neuen Fachmarktzentrum „Alter Güterbahnhof“.

Info: „Weinheimer Herbst“ mit Verkaufsoffenem Erlebnissonntag und Provence-Markt am 13. und 14. September. Samstag von 10 Uhr bis 16 Uhr, Sonntag von 13 Uhr bis 18 Uhr, Provencemarkt schon ab 11 Uhr.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.